Windows-PC

Was meine IT-Ausstattung angeht, bin ich schon ein wenig eigen. Ich bin kein Zocker (spiele nur gelegentlich), und eigentlich würde mir im Prinzip ein guter Office-PC vollkommen ausreichen. Jedoch gewinnt bei der Auswahl von Hardware bei mir nicht die Vernunft, sondern mein Gefühl. Und das sagt mir immer: Nimm was Ordentliches!

Und so kommt es auch, dass sich meine Hardware schon sehen lassen kann. Zwar ist sie jetzt nicht mehr ganz aktuell, aber zum Zeitpunkt des Kaufs war sie schon als High-End anzusehen. Natürlich war auch der Preis gesalzen, aber dafür komme ich damit auch nach über drei Jahren noch gut zurecht.

Bei meinem Notebook habe ich bewusst nichts allzu Starkes gewählt. Es sollte leistungsfähiger sein als ein Netbook aber nicht viel größer. Zudem eine gute Akkulaufzeit und vor allem ein gutes Display bieten. Ich habe ein paar Geräte getestet und habe dann die für mich beste Option gewählt.

Bei Software ist es ähnlich: Ich nutze gerne kostenlose Freeware, bin aber auch bereit, für gute Anwendungen Geld zu bezahlen. So sind OpenOffice oder Gimp bisher keine Alternativen für mich.

Meine Hardware

Meine Software

Advertisements

Bildung, IT, Fotografie und was mir sonst noch einfällt …